EFRE BioBar - PharmBioTec GmbH

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles




EFRE BioBar
BioBar – Weiterentwicklung von in vitro Modellen biologischer Barrieren für die pharmazeutische Forschung in der Industrie
Az. WT/5-PBT-400-1/2015

Ziel dieses durch die europäische Union kofinanzierten Projektes ist einerseits eine ausführliche Charakterisierung der Schweinehaut mittels geeigneten Markersubstanzen, andererseits die Untersuchung von Unterschieden in den Barriereeigenschaften der Haut, welche aus unterschiedlichen Körperarealen stammen. Hierbei soll unter anderem auch mit zerstörungsfreien, analytischen Methoden (z. Bsp. Ramanmikroskopie) die Charakterisierung stattfinden.
Als weiteres Ziel soll das Modell des entzündeten Darms („Co-Coulture“) im Hinblick auf pharmakologische Fragestellungen optimiert und charakterisiert werden.
Die PharmBioTec arbeitet in diesem Bereich eng mit dem Helmholtz Institut für pharmazeutische Forschung des Saarlandes und der Universität des Saarlandes zusammen und kann somit auf langjährige Erfahrung im Bereich verschiedener Zellkultur- und Gewebebasierender in vitro Modelle biologischer Barrieren (Lunge, Haut, Darm) zurückgreifen.
Um dieses am Lehrstuhl der UdS etablierte Modell im Zuge der Entwicklung und Erforschung neuer Wirkstoffe zu charakterisieren und nutzbar zu machen, ist es notwendig an diesem Modell eine Prävalidierung durchzuführen. Durch eine Testung des Modells mit verschiedenen in der Forschung akzeptierten pharmakologischen Markersubstanzen können neue Einblicke in die Vorgänge gewonnen werden. Hierdurch wird die Aussagekraft der mit diesem in vitro Modell generierten Daten mit bereits bekannten Daten aus Tierversuchen wie auch im weit verbreiteten Caco-2 Modell (aktueller Stand der Technik), dessen Daten nur eine beschränkte Vorhersagekraft für die Wirklichkeit liefern, beleuchtet. Somit lässt sich eine Abschätzung gewinnen, inwiefern die mit dem neuen Modell erhobenen Daten als Grundlage für weitergehende Forschung geeignet sind um somit auch Tierversuche einzusparen.
Im Zuge einer Prävalidierung muss das bisher an der Universität vorhandene Modell angepasst und gegebenenfalls modifiziert und optimiert werden um den Ansprüchen der Industrie zugewandten Auftragsforschung gerecht zu werden.




Kontakt

PharmBioTec GmbH
Science Park 1
66123 Saarbrücken
Germany
Tel.: +49 681 3096 325
Fax.: +49 681 3096 330
E-Mail: info@pharmbiotec.de
Zurück zum Seiteninhalt